Dank perfektem Startdrittel: Senioren gewinnen zuhause gegen Zofingen 6:3

Ein 5:0 im ersten Drittel als Basis zum Heimsieg




Am 27. September 2020 fand das letzte Pflichtspiel unserer Senioren statt. Damals siegten wir in einem Heimspiel gegen Zofingen mit 4:3 nach Penaltyschiessen. Nun knapp ein Jahr (!) später durften wir endlich wieder ein Spiel, in dem es um Punkte geht, bestreiten. Das hatte zum Einen mit Covid, zum Anderen mit gefühlten hundert Spielverschiebungen und -absagen unserer Gegner zu tun. Gegner war auch diesmal die Seniorentruppe aus Zofingen.

 

Das Stars-Seniorenteam wird mittlerweile von Andy Hutter als Spielertrainer angeführt und konnte bereits zwei interne Testspiele bestreiten (12:5 und 5:11), die uns definitiv weitergebracht und allen Beteiligten grossen Spass gemacht haben.

 

Zwei „neue“ Spieler standen bei uns nun im Aufgebot. Christian Graumünz spielte erstmals für die Senioren und Marco Buess kehrte als Comebackspieler nach 2018 wieder zurück.

 

Bei herrlichem Spätsommerwetter konnte es pünktlich um 19.45 Uhr losgehen gegen die personell spärlich angereisten Aargauer, die nach knappen Niederlagen gegen Rothrist und Rothenfluh bereits ausgeschieden sind und ihr Kehrausspiel in Langnau bestreiten mussten durften.

 

Weil Zofingen nur mit 9 Feldspielern anreiste, erwartete uns ein ausgeglichenes Geduldsspiel, bei dem wir wohl vor allem gegen Ende des Spiels unsere Vorteile haben würden. Aber genau das Gegenteil war der Fall. Bereits nach rund drei Spielminuten stellten wir innerhalb von nur 19 Sekunden auf 2:0, wenig später folgte das 3:0 (6.), dann das 4:0 (12.) und schliesslich schlossen wir mit dem 5:0 (15.) ein perfektes erstes Drittel ab. Für die ersten vier Tore war die Familie Badertscher besorgt (Dani dreimal, Andi einmal), danach kam Graumünz zu seiner Torpremiere. Uns gelang im ersten Drittel alles, vorne hauten wir die Bälle rein, hinten parierte unser Goalie alle Schüsse.

 

Es kam nach der Pause noch besser. Egli traf im Powerplay aus spitzestem Winkel, damit war die Partie mit dem 6:0 zumindest vorentschieden.

 

Ab diesem Zeitpunkt kam aber Zofingen immer besser ins Spiel. Es brauchte ein bestens aufgelegter Stars-Goalie, um nur mit einem Gegentreffer aus dem zweiten Drittel zu gehen, das 6:1 blieb aber ein sehr komfortabler Vorsprung.

 

Im Schlussdrittel verpassten wir mehrmals, das nächste Tor zu erzielen. Zofingen blieb nun stets gefährlich und die bessere Mannschaft. Mehr als zwei Tore (einmal ein Eigentor durch uns) gelang ihnen aber nicht mehr. So hiess es am Ende 6:3 für uns. Die Zofinger verpennten das Startdrittel komplett, danach war es ein ausgeglichenes Spiel, sogar eher mit Vorteilen für die Aargauer. Und doch war unser Sieg am Ende nie ernsthaft gefährdet.

 

Damit konnten wir drei Punkte einfahren. Das zweite Pflichtspiel bestreiten wir dann am Mittwoch, 22. September um 19.30 Uhr in Rothrist.

 

 

 

Matchtelegramm:

 

SIHV, Senioren:

 

IHC Langnau Stars - Zofingen Black Panthers 6:3 (5:0, 1:1, 0:2)

 

Schiedsrichter: 

Stéphane Bieri / Pascal Schönenberger

 

Strafen: 

Stars: 3x 2min.

Zofingen: 5x 2min.

 

Langnauer Tore:

03:02 D.Badertscher (Stauffer) 1:0

03:21 A.Badertscher (Hutter) 2:0

05:48 D.Badertscher (Gürber; Ausschluss Weyermann) PP 3:0

11:02 D.Badertscher (Weber) 4:0

14:53 Graumünz (A.Badertscher) 5:0

21:56 Egli (Collet; Ausschluss Weyermann) PP 6:0

 

IHC Langnau Stars: 

31 Abler; 66 (C) Egli, 29 (A) A.Badertscher, 77 D.Badertscher, 81 Buess, 22 Collet, 23 Ehrler, 17 Graumünz, 79 Gürber, 63 Hutter, 24 Stauffer, 89 Stoll, 20 Weber

Coach: Alexander Jost

Betreuer: Ruedi Wiesendanger

 

Bestplayer Stars: 

31 Abler

 

Bemerkungen: 

Erstes Pflichtspiel und erstes Tor von Christian Graumünz für die Senioren